Weblication® CMS
 

Neues Mehrzweckboot für die Freiwillige Feuerwehr Vlotho !


Mehrzweckboot

Die Freiwillige Feuerwehr Vlotho konnte nach mehrmonatiger Bauzeit nun endlich das neue Mehrzweckboot vom Hersteller abholen. Nach einer ersten theoretischen Unterweisung beim Bootsbauer in Levern wurde die Einweisungsfahrt auf dem Mittellandkanal in Lübbecke durchgeführt. Das neue Mehrzweckboot ersetzt ein 22 Jahre altes Boot, das beim Löschzug Vlotho im Feuerwehrgerätehaus am Bullerbach stationiert ist. Über die selbst gebaute Slipanlage am Rande des Vlothoer Hafens wird das Boot bei Einsätzen zu Wasser gelassen.

Das vollständig aus Aluminium gefertigte wendige Boot ist knapp sechs Meter lang und mit einem starken Außenbordmotor ausgestattet. Aufgrund des flachen Bodens können gerade die Uferbereiche der Weser gut angefahren und nach vermissten Personen abgesucht werden. Die vorhandene Bugklappe erleichtert die Rettung und Bergung von vermissten Personen aus dem Fluss.
Zwei flexibel einsetzbare Handsuchscheinwerfer und zwei auf dem Geräteträger montierte Arbeitsscheinwerfer sorgen für ausreichend Licht in der Dunkelheit, um die Weser nach Personen abzusuchen.
Zur Brandbekämpfung ist im Bootsboden ein Löschwasseransaugstutzen eingelassen. In vier Halterungen kann die 800 Liter in der Minute fördernde Tragkraftspritze sicher verlastet werden. Über zwei Wenderohrhalterungen können Brände vom Wasser aus gelöscht werden.

Zu den Einsatzgebieten der Freiwilligen Feuerwehr Vlotho gehört auch die Bundeswasserstraße Weser. Die Suche nach vermissten Personen und auch Bootsbrände gehören zu dem Einsatzspektrum. Durch die an der Weser gelegenen Campingplätze kommt es immer wieder zu Einsätzen auf der Weser. Nach dem Brandschutzbedarfsplan ist hier die Feuerwehr zur schnellen Hilfe verpflichtet. Im letzten Jahr sind gerade zwölf Feuerwehrmitglieder zu Bootsführern ausgebildet worden. Dies ist Voraussetzung, um ein Boot auf der Weser fahren zu dürfen.