Weblication® CMS
 

Atemschutz- Notfalltraining

Atemschutz- Notfalltraining


Erstmals in 2007 wurde ein  „Notfalltraining für Atemschutzgeräteträger“ in der Feuerwehr Vlotho durchgeführt.
Am letzten Samstag wurde eine weitere Trainingseinheit auf Standtebene durchgeführt.

Trotz ständig weiter verbesserter persönlicher Schutzausrüstung und moderner Heißausbildung kommt es immer wieder zu schweren Unfällen bei Feuerwehreinsätzen unter umluftabhängigen Atemschutz, bei denen Feuerwehrleute im Brandeinsatz ums Leben kommen.
Aus diesem Grund wird diese Ausbildungsform kontinuierlich gewählt, um  Atemschutzgeräteträger der Feuerwehr Vlotho bestens auf Notsituationen vorzubereiten.
So standen am letzten Samstag neben einer theoretischen Ausbildung selbstverständlich auch vier Stunden Einsatzübungen auf dem Stundenplan.
 
 Mit Sichtschutz über den Masken wurde die erschwerte Sicht bei verrauchten Räumen simuliert und stellte an alle Feuerwehrkameraden vor ganz besondere Herausforderungen.

Thorsten Schlüter vom Löschzug Vlotho und André Storck (stv. Leiter der Feuerwehr) leiteten das Tagesseminar.
Neben verschiedener Techniken zur Selbstrettung wurden Themen wie Schlauchmanagement und Atemschutzüberwachung mit in die Übungen eingebunden.
So mussten Atemschutzgeräteträger u.a. über Treppen oder mit einer speziellen Trage gerettet werden.
Für alle Teilnehmer eine anstrengende aber auch lehrreiche Veranstaltung.

Teilgenommen haben:
LG Bonneberg:         Lavinia Schröder, Kassandra Schröder
LG Exter:             Florian Mester, Patrick Wiegner
LG Steinbründorf:        Jan Störmer
LG Uffeln:            Nico Hoffmann, Fabian Plettemeier
LZ Vlotho:            Bernd Köster, Olga Weiß


 
    Bild 4 Bild 5  Bild 7