Weblication® CMS
 

Einsatz- und Ausbildungskonzept für ABC

Fahrzeuge

Ein neues und einheitliches Einsatz- und Ausbildungskonzept für ABC Einsätze hat die Freiwillige Feuerwehr jetzt erarbeitet. Die Löschgruppen Bonneberg, Exter, Steinbründorf und Uffeln sowie der Löschzug Vlotho werden in diesem Jahr für Gefahrguteinsätze mit atomaren, biologischen oder chemischen Stoffen (ABC) intensiv geschult. Ferner konnte die vorhandene Schutzausrüstung erweitert werden.

Eine Arbeitsgruppe unter der Leitung von Thomas Prüßmeier wurde dabei von Peter Turon, Kreisausbilder im Bereich der ABC Ausbildung, unterstützt. Bei größeren Gefahrguteinsätzen in der Weserstadt werden nach der Alarm- und Ausrückeordnung der speziell ausgerüstete und ausgestattete GSG-Zug der Feuerwehr Löhne und der Gerätewagen Messtechnik der Feuerwehr Herford mit alarmiert. Die Feuerwehren der beiden Nachbarstädte verfügen über die Sonderfahrzeuge mit der erforderlichen Technik. Bis diese Kräfte in Vlotho eintreffen, müssen sich die Vlothoer Feuerwehrkräfte selber schützen und auch erste Maßnahme einleiten. Nach der GAMS Regel gehören dazu die Erkennung der Gefahr, Absperrmaßnahmen in einem Radius von mindestens 50 Metern, eine erforderliche Menschenrettung und das Anfordern von Spezialkräften.

Die dazu erforderliche Schutzausrüstung für diese ersten Maßnahme ist jetzt angeschafft worden. Dazu gehören Handschuhe, Stiefel und Schutzanzüge, die über die Feuerwehrkleidung getragen werden. Weiterhin wurde in Eigenleistung eine Hygienebrett gebaut und Gegenstände für eine Notdekontamination angeschafft.

    ‹‹ Zurück